Bitte wählen Sie zunächst ein Land aus, um Ihre Adresse anzugeben.
Hier können Sie Ihre aktuelle bzw. letzte Tätigkeit angeben.
Hier können Sie Dokumente zu Ihrer Bewerbung hinzufügen.
Es sind folgende Formate möglich: Word, PDF, PowerPoint, jpg, gif, png.
Max. Größe: 10 MB pro Datei, 20 MB insgesamt.
{{ message }}
{{ message }}

Datenschutzerklärung zum Online-Bewerbungsverfahren bei der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG)

1. Kontaktdaten der Verantwortlichen und des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche
Flughafen Stuttgart GmbH („FSG“)
Flughafenstraße 32
70629 Stuttgart

Info@stuttgart-airport.com

Datenschutzbeauftragter
Flughafen Stuttgart GmbH
Datenschutzbeauftragter
Flughafenstraße 32
70629 Stuttgart

DSB@stuttgart-airport.com

2. Datenschutz auf den Webseiten und im Bewerbungsportal der FSG
Die FSG erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten auf ihren Webseiten im Rahmen der Vorschriften der einschlägigen Datenschutzgesetze (z.B. DS-GVO, BDSG). Unser Bewerbungsportal setzt Cookies und speichert diese auf Ihrem Computer. Die Cookies dienen dazu, Ihnen das Navigieren und Arbeiten in unserem Bewerbungsportal zu erleichtern. Hierbei werden ausschließlich temporäre Cookies (Session-Cookies) gesetzt, die nach dem Schließen des Browsers automatisiert gelöscht werden. Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz, welche Sie hier
abrufen können.

3. Bewerbungsmöglichkeiten, Datenherkunft und Datenkategorien

a) Bewerbungsmöglichkeiten
Je nach ausgeschriebener Stelle haben Sie verschiedene Möglichkeiten, uns Ihre Bewerbung zukommen zu lassen. Sie können Ihren Lebenslauf direkt auf unserer Bewerberplattform hochladen oder unser hierfür vorgesehenes Bewerbungsformular ausfüllen. Zudem können Sie Ihren Lebenslauf über Dropbox hochladen (soweit Sie dort einen persönlichen Account besitzen) oder uns Ihren Lebenslauf über LinkedIn zur Verfügung stellen (soweit Sie dort einen persönlichen Account besitzen). Zur Vereinfachung des Ausfüllens unseres Bewerberformulars bieten wir Ihnen zudem die Nutzung von CV-Parsing an. CV-Parsing ist ein Tool, welches automatisiert Daten in unser Bewerbungsformular überträgt (z.B. beim Hochladen des Lebenslaufs). Eine automatisierte Speicherung dieser Daten durch CV-Parsing findet nicht statt.

b) Datenherkunft
Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Ihrer Person, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens direkt von Ihnen erhalten. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person, die Sie uns über öffentliche berufliche soziale Netzwerke (z.B. LinkedIn) zugänglich machen.

c) Datenkategorien
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten, die mit Ihrer Bewerbung im Zusammenhang stehen. Welche konkreten personenbezogenen Daten dies sind, hängt von der ausgeschriebenen Stelle und dem jeweiligen konkreten Bewerbungsverfahren ab. Zu den personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten gehören insbesondere Name, Adresse, Geschlecht, Geburtsdaten, Daten über Kenntnisse und Fähigkeiten, Lebenslauf, Zeugnisse, Kommunikationsdaten, Angaben zur beruflichen Qualifikation, Schulausbildung und beruflichen Weiterbildung. Soweit wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch, Assessment-Center oder zu einer anderweitigen Eignungsprüfung einladen, verarbeiten wir zusätzlich Daten aus Fragebögen, Kommunikationsinhalte aus dem Vorstellungsgespräch sowie Leistungsnachweise und Beurteilungen aus Assessment-Centern oder anderweitigen Eignungsprüfungen. Darüber hinaus verarbeiten wir gegebenenfalls auch besondere personenbezogene Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (z.B. Religionszugehörigkeit, Gesundheitsdaten, Angaben zum Grad der Behinderung), soweit Sie uns diese freiwillig mitteilen oder diese durch uns auf Basis eines gesetzlichen Erlaubnistatbestandes erhoben werden.

Bei Bewerbungen für die Flughafenfeuerwehr gilt zusätzlich: Sofern Sie sich bei der Flughafenfeuerwehr bewerben, werden Sie ggf. zur Prüfung der Eignung Ihrer Person für die ausgeschriebene Stelle zu einem Sporttest eingeladen. Im Rahmen dieses Sporttests verarbeiten wir besondere personenbezogene Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (Gesundheitsdaten, z.B. in Form eines sportärztlichen Attests und Ergebnisse / Leistungen aus dem Sporttest).

4. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die FSG erhebt und verarbeitet die unter Ziffer 3 genannten personenbezogene Daten ausschließlich zum Zweck Ihrer Bewerbung und zur Prüfung Ihrer Eignung für eine ausgeschriebene Stelle. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei gemäß den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) verarbeitet. Die Verarbeitung beruht auf folgenden Rechtsgrundlagen:

a) Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigtenverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG)
Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt durch uns, soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. In diesem Zusammenhang können wir Ihnen z.B. auch – je nach ausgeschriebener Stelle – optionale Fragen zu Ihrer Person stellen, soweit die Antwort zu dieser Frage zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist (z.B. Frage nach einem Führerschein der Klasse B) oder Sie zu Assessment-Centern oder sonstigen Eignungstests einladen. Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten soweit dies für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist (z.B. zur Durchführung der Zuverlässigkeitsüberprüfung nach dem Luftsicherheitsgesetz).

b) Datenverarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilen bzw. erteilt haben, stellt Ihre Einwilligung die Rechtsgrundlage der Verarbeitung dar. Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen für die Zukunft widerrufen (siehe hierzu auch Ziffer 8).

aa) Aufnahme in den Bewerberpool der FSG
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besteht für Sie die Möglichkeit, uns Ihre Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool zukommen zu lassen, damit wir Sie im Falle einer ggf. passenden offenen Stelle kontaktieren können. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. In diesem Fall willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Bewerbung über das Ende eines konkreten Bewerbungsverfahrens hinaus speichern dürfen, um unternehmensweite Einsatzmöglichkeiten für Sie zu prüfen und dass wir Sie kontaktieren dürfen, soweit eine andere Stelle für Sie in Betracht kommt. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, werden wir Ihre Bewerbung unter Umständen an andere interne Fachbereiche der FSG weitergeben. Die erteilte Einwilligung ist freiwillig und hat keine Auswirkungen auf Ihre Chancen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Die Einwilligung kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen werden (siehe hierzu auch Ziffer 8).

bb) Aufnahme in den Pool der Initiativbewerbungen für die Flughafenfeuerwehr
Zudem können Sie sich initiativ für die Flughafenfeuerwehr bewerben. In diesem Fall werden wir Ihre Bewerbung in den Initiativpool für Bewerbungen bei der Flughafenfeuerwehr aufnehmen. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. In diesem Fall willigen Sie darin ein, dass wir Ihre Bewerbung in den Initiativpool für Bewerbungen bei der Flughafenfeuerwehr aufnehmen dürfen und wir Sie kontaktieren dürfen, soweit Sie für eine zukünftig zu besetzende Stelle bei der Flughafenfeuerwehr in Frage kommen. Die erteilte Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit und ohne Angaben von Gründen für die Zukunft widerrufen werden (siehe hierzu auch Ziffer 8).

c) Datenverarbeitung auf Basis unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten kann auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Wahrung der berechtigten Interessen von Dritten erforderlich sein. Ein solches berechtigtes Interesse der FSG liegt z.B. in der Abwehr von geltend gemachten rechtlichen Ansprüchen (z.B. aus dem AGG) oder der Aufrechterhaltung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs bezogen auf unser Bewerbungsportal d.vinci.

d) Datenverarbeitung von besonderen personenbezogenen Daten auf Basis gesetzlicher Erlaubnistatbestände (Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 3 BDSG)
Die Verarbeitung von besonderen personenbezogenen Daten kann auch auf Basis sonstiger gesetzlicher Erlaubnistatbestände stattfinden. Das ist z.B. der Fall, wenn Sie sich für eine Stelle bei der Flughafenfeuerwehr bewerben und Sie zum Sporttest für die Flughafenfeuerwehr eingeladen werden. Der Sporttest und die hierin erhobenen besonderen personenbezogenen Daten sind dazu erforderlich, damit wir beurteilen können, ob Sie für die zu besetzende Stelle geeignet sind. In diesem Fall dient die Verarbeitung der besonderen personenbezogenen Daten ausschließlich der Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes.

e) Datenverarbeitungen auf Basis bestehender Kollektivvereinbarungen (Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i.V.m. § 28 Abs. 4 BDSG)
Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten auf Basis bestehender Kollektivvereinbarungen (insbesondere geltende Betriebsvereinbarungen und geltenden Tarifverträgen).

5. Empfänger der Daten
Ihre Bewerbung erfolgt über das integrierte Bewerbungsportal „d.vinci“ der Firma d.vinci HR-Systems GmbH, Nagelsweg 37 – 39, 20097 Hamburg. Die d.vinci HR-Systems GmbH wurde von uns sorgfältig ausgewählt. Es bestehen vertragliche Regelungen entsprechend der DS-GVO (Art. 28 DS-GVO). Eine Weitergabe Ihrer Bewerbung an sonstige Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden ausschließlich an interne Empfänger bei der FSG weitergegeben (z.B. für den gesetzlich vorgeschriebenen Betriebsratsanhörungsprozess auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO an den Betriebsrat der FSG, ggf. die Schwerbehindertenvertretung und zudem an den involvierten Fachbereich).

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Aufnahme in den Bewerberpool erteilt haben, werden Ihre Daten – im Falle einer möglicherweise passenden Stelle – gegebenenfalls auch an andere interne Fachbereiche weitergegeben.

6. Übermittlung von Daten in ein Drittland
Eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland, also einem Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), findet nicht statt.

7. Dauer der Speicherung der Daten
Wir speichern und verarbeiten Ihre Bewerbung während des laufenden Bewerbungsverfahrens und solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Kommt kein Beschäftigungsverhältnis zustande, werden wir Ihre vollständige Bewerbung 6 Monate nach Versand einer Absage löschen.

Das gilt nicht, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur längeren Speicherung Ihrer Bewerbung erteilt haben (Bewerberpool oder Pool der Initiativbewerbung bei der Flughafenfeuerwehr). In diesem Fall werden wir Ihre Bewerbung und somit Ihre personenbezogenen Daten für 24 Monate im Bewerberpool und / oder im Pool der Initiativbewerbungen bei der Flughafenfeuerwehr speichern. Vor Ablauf der 24 Monate werden wir Sie ggf. erneut um Ihre Einwilligung bitten, sodass wir Ihre Bewerbung bei gegenseitigem Interesse weiterhin speichern dürfen. Soweit wir Sie nicht erneut nach Ihrer Einwilligung bitten oder Sie Ihre Einwilligung nicht erneut erteilen, werden Ihre Daten nach Ablauf von 24 Monaten automatisch gelöscht. Ihre erteilte Einwilligung können Sie zudem jederzeit für die Zukunft widerrufen (siehe hierzu auch Ziffer 8).

8. Ihre Rechte als Betroffener
Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht (Bewerberpool oder Pool der Initiativbewerbung bei der Feuerwehr), haben sie das Recht, die Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft zu widerrufen. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail an karriere@stuttgart-airport.com
oder einen Brief an die unter Ziffer 1 dieser Datenschutzerklärung genannten Adresse.

Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die für uns zuständige Behörde ist:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart

9. Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Sie sind nicht dazu verpflichtet uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen, ist es uns jedoch nicht möglich, Sie bei einem Bewerbungsverfahren zu berücksichtigen.

10. Automatisierte Entscheidungsfindung
Eine Bewerberauswahl aufgrund von automatisierten Bewerbungsprozessen und somit eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

11. Einwilligungserklärung bei minderjährigen Bewerbern
Wenn Sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen wir eine Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten, aus der hervorgeht, dass Ihre Erziehungsberechtigten mit Ihrer Bewerbung bei der FSG einverstanden sind. Hierzu stellen wir Ihnen das Muster einer Einwilligungserklärung
zur Verfügung. Bitte laden Sie die unterzeichnete Einwilligungserklärung zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen über die entsprechende Funktion im Bewerbungsportal hoch. Anderenfalls können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen und werden Ihre Daten in diesem Fall löschen. Im Rahmen der eingeholten Einwilligungserklärung verarbeiten wir zum Zwecke des Nachweises personenbezogene Daten in Form des Vor-und Nachnamens der jeweiligen Erziehungsberechtigten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei darin, einen Altersnachweis der jeweiligen Bewerber führen zu können und hiermit unseren Pflichten als Verantwortliche im Sinne der DS-GVO nachzukommen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der jeweiligen Erziehungsberechtigten erfolgt entsprechend den Angaben in vorliegender Datenschutzerklärung.

12. Weitere Hinweise
Ihre Bewerbung können Sie jederzeit zurückziehen. Hierzu können Sie uns gerne unter karriere@stuttgart-airport.com kontaktieren. Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz, welche Sie unter hier
abrufen können.

Für Rückfragen zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, Sie können sich hierzu per Post oder per E-Mail an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten der FSG wenden. Die Kontaktmöglichkeiten können Sie dem Punkt 1 entnehmen.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Mit Ihrer Initiativbewerbung bei der Flughafenfeuerwehr erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbung für 24 Monate in den Pool der Initiativbewerbungen bei der Feuerwehr der Flughafen Stuttgart GmbH gespeichert wird. Vor Ablauf der 24 Monate werden wir Sie ggf. erneut um Ihre Einwilligung bitten, sodass wir Ihre Bewerbung bei gegenseitigem Interesse weiterhin speichern dürfen. Soweit wir Sie nicht erneut nach Ihrer Einwilligung bitten oder Sie Ihre Einwilligung nicht erneut erteilen, werden wir Ihre Daten nach Ablauf von 24 Monaten löschen. Ihre erteilte Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung zum Online-Bewerbungsverfahren bei der FSG.

Ich habe die Einwilligungserklärung für den Bewerberpool zur Kenntnis genommen und erteile die Einwilligung in die Aufnahme in den Bewerberpool.


Zurück